Die 3 wichtigsten Dinge, die du in einer Krise tun kannst

 

1. Akzeptieren, was ist

Kurzzeitig kann man versuchen, das Geschehene zu ignorieren. Auf Dauer wird das aber nicht funktionieren.

Das, was passiert ist, wird nicht einfach so verschwinden.

Weder durch Verleugnung noch durch Weglaufen.

Wir müssen akzeptieren. Es ist, wie es ist. Und es ist Teil unseres Lebens.

Das ist die Haltung, von der aus wir beginnen können, eine Krise aktiv zu bewältigen.

Sie ist deshalb so wichtig, weil sie uns vor der Opferhaltung bewahrt. Sich als Opfer zu fühlen, schwächt uns und nimmt uns die Bereitschaft zum Handeln.

Wir sollten uns immer wieder sagen: "Ich schaffe das schon! Ich kann das!"

 

 

2. Bewusst entscheiden, wohin die Aufmerksamkeit fließt

 

Wenn wir unsere momentane Situation akzeptiert haben, können wir uns Gedanken dafüber machen, welche Lösungen es gibt, um die Situation zumindest lebenswerter zu machen.

Es geht bei der bewussten Entscheidung, wohin unsere Aufmerksamkeit fließen soll, um Selbstverantwortung.

Wenn wir ständig an die Probleme denken, die wir haben, leben wir in der Vergangenheit. Und das lähmt uns, weil wir keinen Einfluss mehr auf das Vergangene nehmen können.

Wir haben nur Einfluss auf die Lösung, die in der Zukunft liegt.

Wir könnten uns auch daran erinnern, wie wir bereits früher einmal Krisen bewältigt haben.

Dadurch lernen wir, dass Krisen zeitlich begrenzt sind und überwunden werden können.

 

 

3. Hilft mir das, was ich gerade denke oder tue?

 

Nicht loslassen, bedeutet, dass wir in einer Situation verharren, die uns nicht guttut. Dadurch setzen wir uns ständig seelischem Stress aus.

Loszulassen verspricht Erleichterung. Neuen Raum, um Schönes zu entdecken.

Wir sollten öfter überprüfen, ob das, was wir denken oder tun, uns Kraft und Zuversicht gibt oder sie raubt.

Wir brauchen Kraft und Zuversicht, um trotz Schmerz und Verlust "JA!" zum Leben sagen zu können.

 

Niemand behauptet, dass es leicht ist.

Aber ist es nicht ein guter Gedanke, dass wir auch im größten Schmerz nicht ausgeliefert sind, sondern immer selber entscheiden können, was wir tun?

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© A.Spiegelsberger // Rheingaustr. 29 c, 64807 Dieburg

Anrufen

E-Mail

Anfahrt